Uhlandschule Pfullingen

Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum
Förderschwerpunkt Lernen

Lern-und Förderort (SBBZ)

Unsere Schule besuchen Schülerinnen und Schüler mit einem festgestellten Anspruch auf ein sonderpädagogisches Bildungsangebot im Bereich „Lernen“, das an der allgemeinen Schule nicht eingelöst werden kann.

Das einzelne Kind in seiner Persönlichkeit und mit seinem individuellen Förderbedarf steht im Mittelpunkt unserer sonderpädagogischen Arbeit. Mit diesem Blick ist es unsere Aufgabe, Kinder zu unterstützen, damit sie ihre Potenziale entwickeln und ausschöpfen können und in ihrem Selbstbewusstsein gestärkt werden. Individuelle Zuwendung und Beziehung stellen für uns den Schlüssel zum Lernen dar. Dabei ist uns eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Eltern wichtig.

Ziel unserer Arbeit ist es, unsere Schülerinnen und Schüler auf selbstständige Lebensführung und gesellschaftliche Teilhabe vorzubereiten.

Unsere pädagogische Arbeit wird durch verschiedene Kooperationen und Kooperationspartner in Pfullingen und Umgebung unterstützt und erweitert:

  • Bürgertreff Pfullingen (Lese- und Jobpaten)
  • Samariterstift Pfullingen
  • Agentur für Arbeit Reutlingen
  • Stadt Pfullingen
  • vhs Pfullingen
  • Sportvereine
  • pro juventa (Schulsozialarbeit, Soziale Gruppe, Tagesgruppe)

 

Diagnostik und Förderplanung   Unterricht   Handlungsfelder   Ganztagesangebote

 


Diagnostik und Förderplanung

An unserer Schule wird Lernen vom Kinde aus gedacht. Deshalb ist der Entwicklungsstand die Grundlage für die Planung von Unterricht und Bildungsangeboten und wird fortlaufend dokumentiert.

Diagnostische Fragen:

  • Was kann ein Kind, was kann es nicht?
  • Über welche Stärken verfügt  das Kind?
  • Was unterstützt sein Handeln und Sein, was beeinträchtigt sein Tun?
  • Was hilft dem Kind beim Lernen?
  • Was soll das Kind als nächstes in den verschiedenen Förderschwerpunkten lernen?
  • Welche Hilfen können wir gemeinsam mit den Eltern (und weiteren Personen) bieten?

Dazu finden regelmäßig Beratung und Austausch mit den Eltern und ggf. mit weiteren Personen statt.

Unterricht

Ausgangspunkt für die Unterrichtsgestaltung sind die Lern- und Entwicklungsstände der einzelnen Kinder der Klasse.

Kleine Klassen ermöglichen es der Lehrkraft passende Lernangebote anzubieten und die Schülerinnen und Schüler beim Lernen intensiv zu betreuen.

Die individuellen Förderziele unterscheiden sich von der Quantität, der inhaltlichen Tiefe und vom Zeitanspruch.

Die Leistungen werden individuell festgestellt.

Bei der Auswahl der Lerninhalte, Methoden und Lernmittel stehen der Schriftspracherwerb und mathematische Grundkompetenzen im Vordergrund, auch in Bezug auf deren Lebensbedeutsamkeit.

Die Wahl der Methoden ermöglicht erklärendes, geleitetes, strukturiert aufbauendes Lernen ebenso wie die Möglichkeit selbst gesteuertes Lernen anzubahnen.

Handelndes, ganzheitliches Erarbeiten nimmt einen hohen Stellenwert ein.

Rituale und Regeln sorgen im Schulalltag für Sicherheit und Orientierung.

Handlungsfelder

Die Schülerinnen und Schüler erwerben Kompetenzen für den persönlichen Bereich sowie für berufs-, arbeits- und gemeinschaftsbezogene Lebenssituationen.

  • Schulgarten
  • Pausenkiosk
  • Kochen

Zu unserem ganzheitlichen Ansatz gehört die „Bewegte Schule“

  • Psychomotorisch orientierte Bewegungs- und Wahrnehmungsförderung (Kl. 1)
  • Wassergewöhnung (Kl. 2)
  • Aktive Pausengestaltung
  • Zirkus AG
  • Triathlon AG
  • Fahrradwerkstatt
  • Pferde AG
  • Kampfsport
  • Ballsport

Für den Übergang von Schule in Beruf und Arbeit legen wir besonderen Wert darauf, dass unsere Schülerinnen und Schüler Grundhaltungen, Arbeitstugenden und  Schlüsselqualifikationen erwerben.

  • Sozialpraktikum Samariterstift
  • Vertiefte Berufsorientierung – Schülerladen PULS
  • Kochen für die Schulmensa
  • Radfahr- und Schwimmunterricht
  • Werkstatttag (Produktionen in Technik und Hauswirtschaft)

Ganztagesangebote

Für die Klassen 1 + 2 bieten wir montags ein Ganztagesangebot mit Mittagessen an.

Für die Klassen 3 – 9 gibt es an drei Tagen (Montag, Dienstag, Donnerstag) ein Ganztagesangebot mit Mittagessen.

An den Nachmittagen finden statt:

  • Erweiterte Lernangebote in Deutsch, Mathematik und Englisch
  • Vielfältige Angebote in sportlichen, technischen, musischen und künstlerischen Bereichen
  • Hausaufgabenbetreuung
  • Angebote der Schulsozialarbeit
Scroll Up
Uhlandschule Pfullingen